Die bevorzugten Angelmethoden

“ Das Waggler-Fischen”

Bestens geeignet für das Waggler-Fischen sind die “Crystal-Waggler” von Drennan.

Die Posen sind so gebaut, dass nur wenige Bleie auf der Hauptschnur benötigt werden. Die Bissanzeige ist daher sehr sensibel. Außerdem gibt es mit dieser Pose so gut wie keine Verhetterungen - und darauf kommt es ja schließlich an.

Zur Befestigung des Wagglers verwende man am besten die Wagglerbefestigungen von Stonfo. Damit ist die Pose leicht auf die Tiefe einstellbar und die sitzt dennoch bombenfest auf der Schnur. Ein verrutschen ist praktisch ausgeschlossen.

Diese Montage eignet sich am besten für Gewässer bis zu einer Tiefe von ca. 2,5 m.

“ Das leichte Tunken”

Für das leichte Tunken verwende ich normale Stromposen.

Entscheidend für diese Methode ist die Wahl des Bleigewichtes. Ideal ist das Bleigewicht, wenn es von der Strömung mitgetragen wird.

Im Prinzip wird die Pose so geführt wie beim Fließen.

Durch stärkeres Verzögern der Pose und durch die zweifach Bebeleiung kann die Montage exakt über Grund geführt werden.

Am Triebauslauf verzögere ich die Pose zum Teil so stark, dass ich die Pose wie ein normaler Fließschwimmer in das Wasser setze.

Wasserstandsänderungen und kurzfristige Stömungsänderungen können mit dieser Methode überbrückt werden, ohne das gleich auf eine schwerere Montage zurückgegriffen werden muss.

Die Angelmethoden

Stand: Januar 2005

hier könnte Ihr Banner stehen